Ich (Plural) bodhie.eu

Chat (von englisch to chat [tʃæt] ‚plaudern‘, ‚sich unterhalten‘; auch Online-Chat) bezeichnet die elektronische Kommunikation mittels geschriebenem Text in Echtzeit, meist über das Internet. Die erste Ausprägung des Online-Chats bot ab 1980 Compuserve in Form des „CB-Simulators“. Auch das Usenet und im weiteren Sinn der CB-Funk hatten Chat-Funktionen. https://de.wikipedia.org/wiki/Chat
Benutzeravatar
Ronald Schwab
Administrator
Administrator
Beiträge: 373
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 19:37
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ich (Plural) bodhie.eu

Ungelesener Beitrag von Ronald Schwab » Do 5. Dez 2019, 14:17

—|||——
lang habe ich eigendlich immer angst gehabt vor dem totalen versagen
ich konnte mich nicht verstecken
ich wollte nicht sein
ich wollte ein gegenstand sein
dann habe ich mich versteckt
ich brachte opfer
ich habe meinen körper verehrt
ich habe meinen körper gebraucht
ich bekam anerkennung von meinem körper
es wurde mir real das ich einen körper besitze
ich
ich musste diesen körper beschützen
kontrolieren
ist es doch ein geschenk gottes dieser mein body
ich habe viel bereut
menschen grundlos beschuldigt
war rechenschaftspflichtig
schämte mich
bedauerte vieles
ich war ein versager
mein körper fühlte sich wie tod an
sterbend, nutzlos, apathisch brachte ich opfer
erniedrigte mich selber
ich war einfach unwürdig
ich wollte vieles gutmachen
sinnlos
ich war sauer
brachte geschenke wollte günstig stimmen
hatte mitleid
war empfindungslos
nackte angst hatte ich
verzweifelt
furcht
besorgtheit
ich wurde feindsellig
frass meinen groll in mich hinein
hatte dann kein mitleid mit niemanden
schimpfte wenn was nicht passte
hasste manchmal manche
dann die zeit der wut
des schmerzes
vieles war feindsellig
meine freunde wieder stritten meinen lebensstil
ich wurde monogame
langweilig für manche
desinteressiert
doch auch sehr zufrieden
ich zeigte wieder interesse am leben
hörte mit den drogen auf
rede plaplapla mit fast jeden
auf einmal war starkes interesse da
du warst da
bei mir
ich liebte dich schon als ich dich noch nicht wirklich kannte
fröhlichkeit kam in mein leben
in unseres
begeisterung von dingen die ich nicht kannte
ästhetik war in meinen raum ich konnte es spüren berühren dich
und es kam die zeit wo ich mich freute auf dich
diese zeit soll bleiben
ich bin voller tatkraft
will alle möglichen dinge und spiele mit dir spielen
postulate planen und manche ausführen
ich will einfach unseren zustand der heiteren gelassenheit des seins postulieren
einfach zusammen sein mit dir
ich will
dass du glücklich bist
ich will das du mein lebenspartner wirklich bist
ich will zu meiner liebe zu dir stehen wie ein echter kerl
ein echter mensch
ich weiss das das funktoniert
ich weiss es
du weisst es
er weiss es
ich bin bereit
ich liebe dich
ich liebe euch
aber ich bin so
es ist so
.
—|||——
Je mehr du getan hast, je mehr du kommunizierst hast, je mehr du geliebt hast, desto länger hast du gelebt.
—|||——
»Bis man wirklich Verantwortung übernimmt, gibt es Zweifel, die
Möglichkeit, sich zurückzuziehen und immer Ineffizienz. Was alle
Handlungen von Initiative (oder Schöpfung) angeht, so gibt es eine
elementare Wahrheit, deren Nichtbeachtung zahllose Ideen und
hervorragende Pläne umbringt: dass in dem Moment, in dem man sich
definitiv verpflichtet, sich die Vorsehung ebenfalls bewegt. Alle
möglichen Dinge, die sonst nie passiert wären, passieren, um einem zu
helfen. Ein ganzer Strom von Ereignissen folgt aufgrund der
Entscheidung und bringt zu eigenen Gunsten alle Arten von Vorfällen
und Begegnungen und materieller Unterstützung, von denen kein Mensch
geglaubt hätte, dass sie auf diesem Wege kommen würden. Was immer du
meinst oder glaubst, tun zu können, beginne es. Handeln enthält Magie,
Anmut und Kraft.«
—|||——
Ich wage der Mensch zu sein der ich bin:
Unfertig aber doch glücklich, unsicher im Neuen
und doch wissbegierig,
manchmal ängstlich in Entscheidungen
verwirrt im Überangebot der Ideen,
doch auch begeistert von Kleinigkeiten.
zweifelnd und zögernd, dann wieder mutig und ernst
verzaubert von Worten oder schweigsam zurückgezogen.
Manchmal zerrissen und voller Widersprüche
aber auch einseitig und naiv.
Und noch vieles mehr bin ich,
oft nicht genau zu beschreiben.
Ich wage es, mich selbst so anzusehen, so zu lieben,
wie ich bin und mich auch so zu zeigen,
ob ich nun dafür geliebt werde oder nicht!!
—|||——
https://de.wikipedia.org/wiki/Plural
Ronald Johannes deClaire Schwab
Obmann ULC e.V. IV-Vr 442/b/VVW/96
Wien/Vienna-Österreich/Austria-EU
https://bodhie.eu
office@bodhie.eu

Antworten

Zurück zu „bodhie.eu Chat Community“